Motorshow in Detroit : Ford zeigt aufgemotzten Edge und Film-Mustang

Neues Kultauto: Als Hommage an den Mustang aus dem Krimi «Bullitt» von 1968 mit Steve McQueen legt Ford das aktuelle Modell in Amerika als Sonderedition auf. /dpa-tmn
Foto:
Neues Kultauto: Als Hommage an den Mustang aus dem Krimi «Bullitt» von 1968 mit Steve McQueen legt Ford das aktuelle Modell in Amerika als Sonderedition auf. /dpa-tmn

Ford lässt für seine US-Kunden die Muskeln spielen. Mehr Lust und Leistung sollen Kaufanreize für Edge und Mustang schaffen.

shz.de von
16. Januar 2018, 13:16 Uhr

Ford zeigt den Geländewagen Edge auf der Motorshow in Detroit (Publikumstage: 20. bis 28 Januar) zum ersten Mal als sportliches ST-Modell. Der Sportwagen Mustang kommt als Sonderedition zum Kultfilm «Bullitt» von 1968.

Der Edge bekommt neben einem etwas nachgeschärften Design und einem sportlicheren Fahrwerk einen 2,7 Liter großen V6-Benziner, der mit dem Druck eines Turbos 246 kW/335 PS leistet.

Beim Mustang kommt ein V8-Motor mit fünf Litern Hubraum zum Einsatz, dessen Leistung Ford mit 354 kW/475 PS angibt. Er beschleunigt den an das Filmauto von Steve McQueen angelehnten Mustang «Bullit» auf bis zu 262 km/h. Das Auto zeigt liebevolle Details wie eine weiße Billardkugel auf dem Schaltknauf.

Zwar werden sowohl Edge als auch Mustang mittlerweile offiziell in Deutschland angeboten. Doch die ST-Variante bleibt genau wie der «Bullitt» den Amerikanern vorbehalten, teilt der Hersteller mit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert