zur Navigation springen

Auto : Coupé-Studie stimmt auf neues Volvo-Design ein

vom

Es wäre zu schön, wenn Volvo dieses Auto bauen würde: Das schnittige Concept Coupé ist allerdings nur ein Showcar, mit dem die Schweden einen Ausblick auf künftige Designs geben.

shz.de von
erstellt am 29.Aug.2013 | 11:16 Uhr

Mit dem Concept Coupé gibt Volvo einen Vorgeschmack auf seine zukünftige Designsprache. Der flache Zweitürer ist die erste Fingerübung des neuen Designchefs Thomas Ingenlath und feiert auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 14. bis 22. September) Premiere. Laut Volvo folgen später noch zwei weitere Konzeptautos, bevor Ende 2014 der Nachfolger des SUVs XC90 als erstes Modell der Marke Designelemente wie die Scheinwerfer mit horizontalen T-förmigen Tagfahrleuchten und den frei schwebend wirkenden Kühlergrill übernehmen soll.

Der Kühlergrill und ein paar andere Details wie die markante Seitenlinie sind an den Sportcoupé-Klassiker Volvo P1800 aus den 60er Jahren angelehnt. Unter dem Blech des Concept Coupés aber regiert die Moderne: Über einen großen Touchscreen in der Mittelkonsole lassen sich die meisten Fahrzeugfunktionen steuern, unter der langen Motorhaube steckt ein leistungsstarker Plug-in-Hybridantrieb: Das Doppel aus 2,0 Liter großem Turbobenziner und Elektromotor leistet laut Volvo 294 kW/400 PS.

Mit dem Concept Coupé und den folgenden Konzeptfahrzeugen will Volvo auch die Möglichkeiten aufzeigen, welchen Gestaltungsspielraum die neue skalierbare Fahrzeugplattform des Autobauers ermöglicht. Auf ihr werden künftig alle Modelle vom Mittelklassewagen S60 bis hin zum Markenflaggschiff XC90 basieren, erklärte ein Unternehmenssprecher.

Webseite zur IAA

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen