zur Navigation springen

Citroën optimiert Antrieb des Elektroautos C-Zero

vom

Köln (dpa/tmn) - Citroën optimiert das Stadtauto C-Zero: Der Wagen punktet mit verbessertem Antrieb und Ladevorgang. Auch das Gewicht des Elektrofahrzeugs wurde reduziert. Dabei ist die Reichweite trotz der verringerten Anzahl an Akkuzellen gleich geblieben.

shz.de von
erstellt am 31.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Köln (dpa/tmn) - Citroën optimiert das Stadtauto C-Zero: Der Wagen punktet mit verbessertem Antrieb und Ladevorgang. Auch das Gewicht des Elektrofahrzeugs wurde reduziert. Dabei ist die Reichweite trotz der verringerten Anzahl an Akkuzellen gleich geblieben.

Citroën hat die Antriebseinheit des elektrischen Stadtautos C-Zero überarbeitet. Das maximale Drehmoment des 49 kW/67 PS starken E-Motors wurde um 16 auf 196 Newtonmeter gesteigert. Die Anzahl der Akkuzellen verringerte der französische Autobauer um 8 auf 80, dadurch sinkt das Fahrzeuggewicht um 55 auf 1140 Kilogramm. Die Reichweite des C-Zero beträgt unverändert rund 150 Kilometer, teilte das Unternehmen weiter mit.

Um den Ladevorgang zu erleichtern, ist ein neues Ladekabel verfügbar, das die Art der genutzten Steckdose erkennt. Je nach Stromquelle dauert ein Ladevorgang laut Hersteller sechs bis elf Stunden, an einer speziellen Schnellladestation lässt sich die Antriebsbatterie binnen 30 Minuten zu 80 Prozent auffrischen. Der 3,48 Meter lange C-Zero bietet Platz für vier Passagiere und kostet ab 29 393 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen