Langsam, aber sicher : Was ein Pilotversuch mit autonomen Mini-Bussen ergab

Avatar_shz von 13. September 2021, 12:29 Uhr

shz+ Logo
Im Rahmen des Forschungsprojekts „EVA-Shuttle“ waren mehrere autonome Mini-Busse mehr als zwei Monate in Karlsruhe unterwegs.
Im Rahmen des Forschungsprojekts „EVA-Shuttle“ waren mehrere autonome Mini-Busse mehr als zwei Monate in Karlsruhe unterwegs.

„Ella“, „Vera“ und „Anna“ sind motorisierte Versuchskaninchen: Die Minibusse fuhren mehrere Wochen frei und selbstständig durch einen Karlsruher Stadtteil. Die an dem Pilotprojekt beteiligten Forscher haben erste Erkenntnisse gewonnen.

Karlsruhe | Der bundesweit erste Test mit selbstfahrenden Mini-Bussen - ohne vorgegebene Strecken und auf Anfrage der Kunden - hat Forschern erste Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. „Dazu gehört beispielsweise die Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit solcher Fahrzeuge sowie eine bessere Antizipation beziehungsweise Vorhersage des Verkehrs, um vor allem Kreuz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert