Krach im Straßenverkehr : Lärmblitzer gegen Motorengeheul – was sie können und wo sie stehen

Avatar_shz von 01. Dezember 2020, 13:31 Uhr

shz+ Logo
Manche Sportwagenfahrer drücken gerne effektvoll auf die Tube. Bald könnte das teuer werden. (Symbolbild)
Manche Sportwagenfahrer drücken gerne effektvoll auf die Tube. Bald könnte das teuer werden. (Symbolbild)

Wie kann man wirksam gegen PS-Angeber im Straßenverkehr vorgehen? Im Ausland laufen schon erste Projekte.

Berlin | Manche Fahrer wollen auffallen: Sie drücken extra kräftig aufs Gas und lassen den Motor ihres Autos oder ihres Motorrads kräftig aufheulen. Bislang wird solches "Auto-Posing" als Lärmbelästigung mit 10 Euro bestraft. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wollte den Betrag mit seiner Reform auf 100 Euro heraufsetzen. Wegen eines Formfehlers ist ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen