Erhöhte Menge an Tropanalkaloiden : Popcorn zurückgerufen – Gefahr von Gesundheitsschäden

Die betroffenen Produkte.

Die betroffenen Produkte.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit und Müdigkeit möglich.

shz.de von
22. Juni 2018, 19:50 Uhr

Hameln | Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat die Firma XOX Gebäck mehrere Popcorn-Artikel zurückgerufen. Ein Verzehr kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit und Müdigkeit führen, wie das Unternehmen aus dem niedersächsischen Hameln hat am Freitag mitteilte. Nach Angaben des Verbraucherschutz-Portals "lebensmittelwarnung.de" des Bundes und der Länder werden die sieben zurückgerufen Produkte bundesweit verkauft - außer in Mecklenburg-Vorpommern.

In dem Produkten ist dem Unternehmen zufolge eine erhöhte Menge an Tropanalkaloiden festgestellt worden. Das sind natürliche Pflanzeninhaltsstoffe, die vor allem in Nachtschattengewächsen vorkommen, zum Beispiel im Bilsenkraut, dem Stechapfel und der Tollkirsche.

Die betroffenen Produkte.
Collage/shz.de

Die betroffenen Produkte.

 

Betroffen sind die Produkte:

  • "Eddy`s Popcorn süß" in der 200-Gramm-Packung
  • "Mike Mitchell Popcorn süß" (200 g)
  • "Rewe Beste Wahl Popcorn süß" (150g)
  • "White Bites Popcorn süß" (120g)
  • "XOX Party Popcorn süß-salzig WM" (275g)
  • "XOX Party XXL Popcorn Karamell" (500g)
  • "XOX Popcorn Toffee Erdbeer" (125g).

Bis auf das Produkt "XOX Party Popcorn süß-salzig WM" wurden alle betroffenen Popcorn-Sorten auch in Schleswig-Holstein in den Handel gebracht. "White Bites Popcorn süß" und XOX Party XXL Popcorn Karamell" kamen in Hamburg in die Läden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen