Deutsche im Ukraine-Krieg Langjähriger NDR-Journalist bei Scheinreferenden – als Wahlbeobachter?

Von Maximilian Matthies | 27.09.2022, 17:21 Uhr

Ein langjähriger NDR-Redakteur ist zu den Scheinreferenden in die Ostukraine gereist, nach eigener Aussage nicht als Wahlbeobachter, sondern für ein Buchprojekt. Doch Fotos und Berichte vermitteln einen anderen Eindruck. Der Aufenthalt hat berufliche Konsequenzen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche