Nationalmannschaft : WM-Kader fix: Löw streicht Leno, Tah, Petersen und Sané

Bundestrainer Joachim Löw hat seinen finalen 23er-Kader bekanntgegeben: Etwas überraschend verzichtet er auf Leroy Sane. Außerdem müssen Bernd Leno, Jonathan Tah und Nils Petersen. Foto: picture alliance / Christian Charisius/dpa
Bundestrainer Joachim Löw hat seinen finalen 23er-Kader bekanntgegeben: Etwas überraschend verzichtet er auf Leroy Sane. Außerdem müssen Bernd Leno, Jonathan Tah und Nils Petersen. Foto: picture alliance / Christian Charisius/dpa

Der Bundestrainer überrascht bei der Bekanntgabe seines endgültigen Kaders für die WM in Russland - insbesondere die Personalie Leroy Sané sorgt für Diskussionsstoff

shz.de von
04. Juni 2018, 07:57 Uhr

Eppan | Bundestrainer Joachim Löw verzichtet etwas überraschend auf Torwart Bernd Leno und Stürmer Nils Petersen. Auch der Innenverteidiger Jonathan Tah muss die Heimreise antreten. Schon vor der EM 2016 wurde er gestrichen, fuhr dann aber dennoch mit, weil sich Skhodran Mustafi verletzte. Das Quartett komplett macht Leroy Sané von Manchester City perfekt. Zuvor berichteten verschiedene Medien, dass nicht Sané sondern der Berliner Marvin Plattenhardt gestrichen werden sollte.



Torwart Manuel Neuer fährt als Nummer eins der deutschen Nationalmannschaft zur WM nach Russland. "Er hat uns nochmal bestätigt, dass er sich 100 Prozent fit fühlt und dass der Fuß keine Probleme gemacht hat", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Montag im Trainingslager in Südtirol. Am Sonntagabend habe er ein abschließendes Gespräch mit dem Torhüter des FC Bayern geführt. Eine MRT-Untersuchung habe gezeigt, dass "soweit alles in Ordnung" ist, sagte Löw. Der DFB-Kapitän hatte am Samstag bei der 1:2-Niederlage gegen Österreich sein Comeback nach einem Mittelfußbruch gefeiert und sein erstes Länderspiel seit anderthalb Jahren bestritten.

Lesen Sie hier: Unverständnis im Netz - so reagieren Fans auf Sanés WM-Aus

Auch Jérôme Boateng soll am Dienstag ins Mannschaftstraining des deutschen WM-Teams einsteigen. "Er hat seine Verletzung völlig ausgeheilt", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Montag im Trainingslager der DFB-Auswahl in Eppan. Der 29 Jahre alte Abwehrspieler des FC Bayern hatte sich im April eine Oberschenkelverletzung zugezogen und zuletzt bei der Nationalmannschaft ein individuelles Aufbautraining absolviert. Löw nominierte den Verteidiger am Montag für seinen endgültigen 23-Mann-Kader für die Weltmeisterschaft in Russland.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen