Erneutes Comeback : Werder-Stürmer Claudio Pizarro erhält nach Rückkehr Nummer 4

Claudio Pizarro spielt wieder an der Weser.
Claudio Pizarro spielt wieder an der Weser.

Für eine große Überraschung sorgte der Fußball-Bundesligist Werder Bremen mit der Verpflichtung von Claudio Pizarro.

shz.de von
30. Juli 2018, 12:05 Uhr

Bremen | Claudio Pizarro erhält nach seiner überraschenden Rückkehr zum Fußball-Bundesligisten Werder Bremen die Rückennummer 4. Dies teilte der Club am Montag mit. Bislang spielte der mit 192 Treffern derzeit beste ausländische Torjäger der Bundesliga-Geschichte in seinen Bremer Zeiten mit den Nummern 10, 24 und 14. "Es zeigt auch, wie oft er zu Werder zurückgekehrt ist", schrieb der Verein dazu bei Facebook. Nach seiner ersten Verpflichtung 2000 kam der Routinier 2008, 2009, 2015 und in diesem Sommer wieder zurück in die Hansestadt.

Werder gab die ablösefreie Verpflichtung des 39 Jahre alten Pizarro am Sonntag überraschend bekannt.Er unterschrieb einen Vertrag bis zum Saison-Ende. "Claudio geht es nicht ums Geld. Er hat einfach Lust zu spielen", erklärte Bremens Sportchef Frank Baumann.

Sein Debüt soll Pizarro an diesem Montag (18.30 Uhr) im Testspiel im niedersächsischen Lohne gegen den niederländischen Erstligisten VVV Venlo geben. "Er wird zehn bis 15 Minuten spielen", kündigte Trainer Florian Kohfeldt an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen