zur Navigation springen

Sportler des Monats in Österreich : Warum wird Snowboarderin in Unterwäsche dargestellt?

vom

Vier Sportler stehen in Österreich zur Wahl, davon eine Frau. Die Männer tragen Sportgerät, die Frau Unterhose. Warum?

Das Österreichische Olympische Komitee (ÖOC) lässt auf seiner Internetseite den Sportler des Monats November wählen. Vier Sportler stehen zur Wahl. Alle werden mit ihrem Sportgerät dargestellt – außer Snowboarderin Anna Gasser. Sie posiert in sexy Unterwäsche.

Auf Facebook wirbt das ÖOC mit einem Post für die Wahl. Abgestimmt werden kann für:

  • Anna Gasser, Snowboarderin in den Disziplinen Slopestyle und Big Air
  • Marcel Hirscher, Skirennfahrer im Slalom und Riesenslalom
  • Michael Grabner, Eishockeyspieler bei den New York Rangers in der NHL
  • Dominik Thiem, Tennisspieler (Neunter der Weltrangliste)

Und so sieht das dann aus:

Nicht nur, dass Gasser etwa drei Viertel des Bildes einnimmt. Nein, sie wird im Gegensatz zu ihren Sportler-Kollegen als einzige nicht mit ihrem Sportgerät gezeigt. Stattdessen posiert sie lässig und leicht bekleidet. Zudem fällt auf, dass ihr Foto als einziges in Schwarz-Weiß abgebildet ist.

Unter dem Beitrag zur Abstimmung beschweren sich einige Facebook-Nutzer über die ihrer Meinung nach unangebrachte Darstellung. Eine Frau schreibt: „Wieso sind die drei Herren mit ihren Sportgeräten abgebildet und die Dame in Unterwäsche? Bin mir sicher, es gibt auch Fotos von der Anna mit Snowboard...“

Die Antwort des ÖOC fällt eher schlicht aus: „Herzlichen Dank für deinen Hinweis. Wir haben in den letzten Wochen hier und auf olympia.at vielfach über Annas Erfolge berichtet und dabei stets Sport-Bilder verwendet. Wie dir als Fan unserer Seite bestimmt aufgefallen ist, versuchen wir neben dem Sport unsere Athletinnen und Athleten auch als Menschen in all ihren Facetten abzubilden.“

Einigen Kritikern reicht diese Erklärung offenbar nicht. Sie haken nach: „Warum gibt es von den Männern keine Unterwäschefotos?“, fragt eine Nutzerin. Andere sehen es eher gelassen: „Ich habe alle eure Berichte über Anna in den letzten Wochen verfolgt und ich finde es super, dass man diese Ausnahmesportlerin auf dieser Seite auch mal in anderer Pose zu sehen bekommt. Wie ich es auch zu schätzen weiß, dass ihr abseits der Ergebnisse berichtet. Weiter so!“ Eine andere Nutzerin kommentiert: Verstehe die ganze Aufregung nicht. Anna hat das Bild ja sogar als Profilfoto auf ihrer Facebook-Seite .“ Das stimmt nur zum Teil. Ihr Profilbild scheint zwar dasselbe zu sein, allerdings ist dort nur der Oberkörper der Sportlerin zu sehen, die knappe Unterhose nicht.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Dez.2016 | 15:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen