Freundin-Besuch bei Ski-Weltcup : Tiger Woods will Lindsey Vonn überraschen – und verliert Zahn

Der Golfstar wird beim Ski-Weltcup von einer Kamera getroffen. Freundin Lindsey Vonn konnte sich dennoch freuen.

shz.de von
20. Januar 2015, 15:26 Uhr

Cortina d'Ampezzo | Der amerikanische Golfstar Tiger Woods hat während eines Überraschungsbesuches für seine Freundin Lindsey Vonn beim Ski-Weltcup einen Zahn verloren. Im Gedränge vor der Tribüne wurde er von einer Kamera im Gesicht getroffen, wie Woods Agent Mark Steinberg sagte. Dabei schlug der Kameramann dem Spitzen-Golfer den Zahn aus. Auf Fotos ist die Lücke deutlich zu erkennen.

Woods war am Montag überraschend beim Skirennen seiner Freundin in Cortina d'Ampezzo aufgetaucht. „Das gibt's doch gar nicht“, meinte die 30-Jährige nach ihrer Ausnahmevorstellung überwältigt in Richtung ihres Freundes, ehe sich beide ergriffen in die Arme fielen. Nicht nur die lange angepeilte Weltcup-Bestmarke im Frauen-Ranking, sondern auch Woods' Anwesenheit an sich übermannten Vonn. „Ich habe keine Ahnung gehabt, dass er kommt. Er hat mir noch eine SMS geschickt und viel Glück gewünscht“, berichtete sie.

Die 30-Jährige gewann das Rennen auf der „Olimpia delle Tofane“-Strecke in Italien mit deutlichem Vorsprung. Es war ihr 63. Weltcup-Sieg, damit knackte Vonn den Rekord von Annemarie Moser-Pröll.

Ganze 35 Jahre hatte der Langzeit-Rekord der Österreicherin von 62 Erfolgen aus den Siebzigern und Achtzigern gehalten, ehe Vonn am Sonntag durch ihren Abfahrtssieg erst gleich- und tags drauf sogar vorbeizog.

„Ich habe mir nicht gedacht, dass das passieren kann. Die USA sind stark von Rekorden getrieben, deshalb hoffe ich, dass mein Rekord meinem Sport in den USA hilft“, sagte Vonn nach ihrem Erfolg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen