Olympia-Favoritin : Shiffrin verzichtet auf City Event in Stockholm

Wird vor den Winterspielen in Südkorea kein Weltcup-Rennen mehr bestreiten: Mikaela Shiffrin.
Foto:
Wird vor den Winterspielen in Südkorea kein Weltcup-Rennen mehr bestreiten: Mikaela Shiffrin.

Gold-Favoritin Mikaela Shiffrin verzichtet nach ihrer Serie von schwächeren Rennen auf den Parallel-Slalom in Stockholm und bestreitet vor Olympia keine Weltcup-Rennen mehr.

shz.de von
29. Januar 2018, 14:56 Uhr

Auch bei den Abfahrten in Garmisch-Partenkirchen ist die Amerikanerin am kommenden Wochenende nicht am Start. Shiffrin fliege am Mittwoch nach Korea, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

Die Slalom-Dominatorin Shiffrin war am Sonntag auf der Lenzerheide mit klarer Führung kurz vor dem Ziel ausgeschieden und hatte zum fünften Mal in Serie bei einem Weltcup-Rennen die Podestplätze verpasst. In drei dieser Rennen, darunter auch andere Disziplinen, kam sie nicht ins Ziel.

Für den Deutschen Skiverband gehen in Schweden am Dienstagabend vier Sportler an den Start. Bei den Herren ist Linus Straßer dabei, bei den Damen dürfen Lena Dürr, Christina Geiger und Marina Wallner antreten. Für die Herren ist es das letzte Weltcup-Rennen vor Olympia.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert