zur Navigation springen

Biathlon : Russland gewinnt ersten «Panzer-Biathlon» der Welt

vom

Biathlon ist in Russland die populärste Wintersportart. Die Skijäger dürfen sich sogar über einen eigenen TV-Kanal freuen. Die Begeisterung hat jetzt offenbar auch das Militär gepackt.

Beim ersten «Panzer-Biathlon» der Welt feierte Russland am Wochenende auf dem Militärstützpunkt Alabino bei Moskau einen Heimsieg vor Kasachstan, Weißrussland und Armenien. In unterschiedlich gefärbten Panzern des Typs T-72B mussten die Dreierbesatzungen wie bei der gleichnamigen Wintersportart einen knapp 20 Kilometer langen Parcours mit Hügeln, Minenfeldern und Steilhängen schnellstmöglich durchfahren und auf Pappziele in ein bis zwei Kilometer Entfernung feuern.

Das russische Panzer-Trio um Kommandant Nikolai Morokow kam nach 26 Minuten ins Ziel, das kasachische Team benötigte 52 Sekunden mehr, dahinter landeten die Mannschaften aus Weißrussland und Armenien. Als Siegprämie gab es einen Mini-Panzer.

Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu sagte, dass auch Einladungen an die USA, Italien und Deutschland eingegangen seien. «Deutschland und die USA wollen 2014 mitmachen», hatte Schoigu zuvor gesagt. Einen ähnlichen Panzerwettbewerb hatte bis vor einigen Jahren die Nato unter dem Namen «Canadian Army Trophy» veranstaltet.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2013 | 09:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen