Eiskunstlauf : Paarlauf: Wolossoschar/Trankow siegen in Tokio

Tatjana Wolossoschar (r) und Maxim Trankow gewannen den Grand Prix in Tokio.
Tatjana Wolossoschar (r) und Maxim Trankow gewannen den Grand Prix in Tokio.

Die russischen Paarlauf-Weltmeister Tatjana Wolossoschar/Maxim Trankow haben auch ihren zweiten Grand Prix dominiert. Mit einer fehlerlosen Kür zu «Jesus Christ Superstar» holten Wolossoschar/Trankow auf dem Eis von Tokio insgesamt 236,49 Punkte.

shz.de von
09. November 2013, 14:43 Uhr

Damit gewannen sie die NHK Trophy mit rund 54 Punkten Vorsprung vor den Chinesen Peng Cheng/Zhang Hao - das sind Welten im Eiskunstlauf.

In den Einzeldisziplinen dominierten die Japaner. Ex-Weltmeister Daisuke Takahashi rehabilitierte sich mit seinem Sieg für die Pleite beim Grand Prix in Detroit vor drei Wochen. Zwar stolperte er beim dreifachen Axel, stand aber einen vierfachen Toeloop und siegte mit 268,31 Punkten klar vor Landsmann Nobunari Oda (253,16). Dritter wurde der Amerikaner Jeremy Abbott (237,41).

Die zweifache Weltmeisterin Mao Asada aus Japan sicherte sich mit 207,59 Zählern den Sieg vor Juniorenweltmeisterin Jelena Radjonowa aus Russland. Akiko Suzuki, ebenfalls aus Japan, belegte Platz drei.

Die einzigen deutschen Teilnehmer bei der NHK Trophy, die Eistänzer Tanja Kolbe/Stefano Caruso aus Berlin, liegen nach dem Kurztanz auf Platz sechs. Sie machten keinen Fehler in ihrem schwungvollen Tanz zu Quickstep und Foxtrot. «Wir hätten vielleicht noch etwas lockerer laufen können», sagte Caruso. Es führen die Weltmeister Meryl Davis/Charlie White aus den USA vor den EM-Dritten Anna Cappellini/Luca Lanotte aus Italien.

Internationale Eislauf-Union

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen