Weltcup in Lenzerheide : Olympia-Generalprobe: Holdener gewinnt Alpine Kombination

Wendy Holdener wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.
Wendy Holdener wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.

Für die Alpine Kombination bei den Olympischen Winterspielen gibt es eine große Favoritin: Wendy Holdener. Die Schweizerin überzeugte zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes in ihrer Heimat - eine mögliche Rivalin in Südkorea war aber gar nicht am Start.

shz.de von
26. Januar 2018, 14:09 Uhr

Lenzerheide (dpa) - Weltmeisterin Wendy Holdener hat die einzige Alpine Kombination vor den Olympischen Winterspielen gewonnen und ihren Favoritenstatus in dieser Disziplin bestätigt.

Als Vierte nach dem Super-G am Vormittag nutzte die Schweizerin auf der Lenzerheide ihre Stärken im Slalom und war am Ende 1,55 Sekunden schneller als die Italienerin Marta Bassino auf Rang zwei. Für die 24 Jahre alte Holdener war es der dritte Weltcup-Sieg ihrer Karriere.

28 Tage vor der Kombination in Südkorea kam Ana Bucik auf Platz drei. Der Slowenin gelang mit Laufbestzeit im Slalom der Sprung von Rang 30 nach vorne. US-Star Lindsey Vonn war nach dem Super-G noch Erste und beendete den Wettkampf auf Rang vier. Ihren Vorsprung aus dem ersten Teil hatte sie bereits mit einem Fehler zu Beginn des Slaloms verspielt. Für Vonn war es allerdings auch der erste Slalom-Auftritt seit langer Zeit, die fehlende Routine war ihr deutlich anzumerken.

Der Deutsche Skiverband hatte keine Sportlerin am Start in der Kombination. Am Samstag fährt Viktoria Rebensburg den Riesenslalom und kann sich da den zweiten Platz in der Gesamtwertung zurückholen, den sich Holdener mit ihrem Sieg schnappte.

Auf Platz eins liegt unangefochten Mikaela Shiffrin aus den USA, die im Slalom am Sonntag Topfavoritin ist und auf einen Start in der Kombination verzichtete. Sollte sich die 22-Jährige zu einem Kombinations-Start in Südkorea entschließen, ist sie für Holdener eine ernstzunehmende Rivalin. Shiffrin will erst kurzfristig entscheiden, was außer Slalom und Riesenslalom sie bei Olympia fährt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert