Seefeld-Triple : Nordische Kombination: Rießle nach Springen Dritter

Der Kombinierer Fabian Rießle aus Deutschland springt in Seefeld. /APA
Der Kombinierer Fabian Rießle aus Deutschland springt in Seefeld. /APA

Fabian Rießle hat auch am zweiten Tag des Seefeld-Triple in der Nordischen Kombination auf der Schanze überzeugt.

shz.de von
27. Januar 2018, 12:26 Uhr

Der Schwarzwälder landete am Samstag bei 99,5 Metern und liegt damit auf Rang drei. In der Addition der Zeiten vom ersten Tag und vom zweiten Springen liegt Rießle 1:24 Minuten hinter dem Japaner Akito Watabe. Der Auftaktsieger in Seefeld sprang die Tagesbestweite von 106 Metern.

Zweiter mit 104 Metern ist der Norweger Jarl Magnus Riiber. Sein Rückstand beträgt 25 Sekunden. Zweitbester DSV-Starter ist Vinzenz Geiger auf Rang sieben. Er muss 1:45 Minuten wettmachen, Eric Frenzel als 15. 2:26 Minuten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert