zur Navigation springen

Ski alpin : Nach Horror-Sturz und Koma: Albrecht hört auf

vom

Viereinhalb Jahre nach seinem schweren Sturz in Kitzbühel hat der Schweizer Skirennfahrer Daniel Albrecht sein Karriereende bekanntgegeben.

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2013 | 12:33 Uhr

Nun teilte der 30-Jährige seinen Entschluss laut der Nachrichtenagentur SDA auf einer Pressekonferenz in Zürich mit. Im Januar 2009 war Albrecht im Training beim Zielsprung auf der Streif gestürzt und lag wegen eines schweren Schädel-Hirn-Traumas drei Wochen im künstlichen Koma. Der Kombinations-Weltmeister von 2007 und vierfache Weltcupsieger schaffte es danach nicht mehr zurück zu alter Stärke. Das letzte von 138 Weltcup-Rennen fuhr Albrecht im März 2012 in Kranjska Gora.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen