zur Navigation springen

Knieverletzung : Mehrwöchige Pause für Skisprung-Olympiasieger Schlierenzauer

vom

Der sechsmalige Skisprung-Weltmeister Gregor Schlierenzauer verpasst wegen einer Knieverletzung den Weltcupauftakt Mitte November im polnischen Wisla. Der 27 Jahre alte Österreicher zog sich einen Seitenbandeinriss im Knie zu, wie der österreichische Skiverband bekanntgab.

shz.de von
erstellt am 31.Okt.2017 | 10:28 Uhr

Der Mannschafts-Olympiasieger von 2010 sei am Montag beim Training in Ramsau beim Abbremsen nach einer Testfahrt auf der Anlaufspur gestürzt. Danach klagte der Tiroler über Schmerzen, eine MRT-Untersuchung ergab dann den Befund.

Schlierenzauer, der mit 53 Weltcupsiegen so viele Erfolge holte wie kein anderer Skispringer, wird konservativ mit einer Schiene und Physiotherapie behandelt. Er fällt einige Wochen aus.

«Es ist natürlich schade, dass sowas genau vor dem Saisonstart passiert, aber ich werde das aushalten und meinen Weg fortsetzen. Für die Rückkehr in den Weltcup werde ich mir aber keinen Stress machen. Man muss die Rückschläge annehmen wie sie kommen und dann weitergehen», sagte Schlierenzauer.

Der zweimalige Weltcup-Gesamtsieger hatte sich im März 2016 einen Kreuzbandriss zugezogen. Zuletzt konnte er nicht an seine alten Leistungen anknüpfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert