zur Navigation springen

Skispringen : Maximilian Mechler verpasst Grand-Prix-Sieg in Almaty

vom

Skispringer Maximilian Mechler aus Isny hat am Sonntag beim Sommer-Grand-Prix im kasachischen Almaty den Sieg verpasst. Nach dem ersten Durchgang führte er mit einem Sprung auf 133 Meter. Doch der zweite Sprung misslang Mechler mit nur 122,5 Metern.

Mit 247,4 Punkten fiel er auf den 15. Platz direkt vor Altmeister Martin Schmitt aus Furtwangen (246,0) zurück. Der dritte deutsche Starter, Jan Mayländer aus Degenfeld, konnte sich nach einem schwachen Sprung auf 123 Meter auf der Großschanze als 39. nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Der Sieg ging mit 272,2 Punkten an Matjaz Pungertar aus Slowenien. Auf dem zweiten Platz folgte sein Landsmann Jerney Damjan (270,5) vor dem Japaner Reruhi Shimizu (286,6). Der Norweger Anders Bardal, der am Samstag das Springen für sich entschieden hatte, musste mit Platz vier (268,1) zufrieden sein. Nach zehn von zwölf Wettbewerben liegt immer noch Andreas Wellinger aus Ruhpolding in Führung.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2013 | 16:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen