zur Navigation springen

Eisschnelllauf : Kein Weltcup-Platz für Eisschnelllauf-Star Wotherspoon

vom

Der erste Comeback-Versuch von Eisschnelllauf-Star Jeremy Wotherspoon ist gescheitert. Der 36 Jahre alte Kanadier verpasste in Calgary bei den nationalen Ausscheidungen für das Weltcup-Team als Elfter über 500 Meter deutlich eines der fünf zu vergebenen Tickets.

Wotherspoon, seit November 2007 mit 34,03 Sekunden Weltrekordhalter, brauchte nach mehr als drei Jahren Wettkampfpause 35,69 beziehungsweise 35,43 Sekunden.

Mit der Weltjahresbestzeit von 34,54 Sekunden im zweiten Lauf und 34,66 Sekunden im ersten Durchgang war Jamie Gregg der schnellste kanadische Sprinter. Der erste Eisschnelllauf-Weltcup der Olympia-Saison findet vom 8. bis 10. November in Calgary statt.

Der in Inzell trainierende Wotherspoon hatte im Juni sein Comeback angekündigt. In Sotschi will er zum fünften Mal an Olympischen Winterspielen teilnehmen und die in seiner erfolgreichen Karriere noch fehlende olympische Goldmedaille über 500 Meter gewinnen. Wotherspoon hat bei den kanadischen Olympia-Ausscheidungen Ende Dezember in Calgary nur noch eine einzige Chance, sich für die Spiele in Russland zu qualifizieren.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Okt.2013 | 11:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen