zur Navigation springen

Freitag siegt bei Weltcup in Lahti - Freund Dritter

vom

Lahti (dpa) - Richard Freitag brüllte seine Freude über den dritten Weltcupsieg seiner Karriere mit einem langgezogenen «Jaaaaa» heraus, dann lag er sich mit dem drittplatzierten Severin Freund in den Armen.

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Lahti (dpa) - Richard Freitag brüllte seine Freude über den dritten Weltcupsieg seiner Karriere mit einem langgezogenen «Jaaaaa» heraus, dann lag er sich mit dem drittplatzierten Severin Freund in den Armen.

Der 21-Jährige sprang 126,5 und 128,5 Meter weit und setzte sich klar vor dem Norweger Anders Bardal durch. Severin Freund erreichte als punktgleicher Dritter mit Anders Jacobsen aus Norwegen ebenfalls das Podest. Der Bayer kam zweimal auf 124 Meter. Michael Neumayer komplettierte als Zehnter das hervorragende Abschneiden der DSV-Springer. «Das war eine tolle Geschichte. Ich bin glücklich und zufrieden», sagte Bundestrainer Werner Schuster.

«Die Sprünge waren sehr gut. Ich bin happy», meinte Freitag. Nach zwei sechsten Plätzen im Einzel bei der WM unterstrich der Sachse erneut seine Weltklasse und deutete einmal mehr seine Möglichkeiten für die Zukunft an. «Es lief wie geschmiert. Richard hat einen großartigen Wettkampf gemacht», lobte Schuster und fügte hinzu: «Jeder Erfolg hilft, die nötige Stabilität für dauerhafte Spitzenleistungen zu bekommen.»

Freitags Zimmerkollege Freund glänzte ebenfalls. «Er hat hier die besten Sprünge seit Wochen gemacht», frohlockte Schuster nach Freunds Leistungssteigerung. Der Chefcoach konnte sich zudem über Rang zehn für Michael Neumayer und den 13. Platz von Andreas Wank freuen. «Das ist ein sensationelles Ergebnis. Wir haben dort weitergemacht, wo wir gestern aufgehört haben», stellte Freund am Sonntag mit einem breiten Grinsen fest. Andreas Wellinger, Karl Geiger und Danny Queck verpassten das Finale.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen