In Lake Louise : Dreßen überzeugt: Zwei Top-Ten-Plätze zum Saisonstart

Zwei Top-Ten-Ergebnisse zum Start in den WM-Winter sind eine solide Ausbeute für Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen. Weniger zufrieden als er können dagegen seine Teamkollegen sein nach dem Wochenende in Lake Louise.

shz.de von
25. November 2018, 22:04 Uhr

Skirennfahrer Thomas Dreßen ist mit zwei Top-Ten-Ergebnissen in den WM-Winter gestartet und hat seine Position als bester deutscher Speedfahrer untermauert.

Einen Tag nach dem siebten Platz in der Abfahrt legte Dreßen in Lake Louise nach und kam im Super-G auf Rang neun. Die Qualifikation für die Titelkämpfe im Februar in Are hat Dreßen schon sicher. «Alles in allem kann ich schon zufrieden sein», sagte Dreßen. Er wisse nun, «dass die Form passt, in Abfahrt und im Super-G. Dadurch bin ich beruhigt.» Er habe zuletzt körperliche Probleme gehabt und nicht gut trainiert. Näher darauf ein ging Dreßen in Kanada nicht.

Auf Sieger Kjetil Jansrud aus Norwegen fehlte Dreßen knapp eine Sekunde. Das Podest und Mauro Caviezel aus der Schweiz waren 0,73 Sekunden entfernt. Zweiter wurde Vincent Kriechmayr aus Österreich. Andreas Sander und Josef Ferstl verpassten jeweils Platzierungen für die halbe WM-Norm und können mit den Ergebnissen am ersten Weltcup-Wochenende der Speedfahrer nicht zufrieden sein. Sander belegte nach Rang 29 in der Abfahrt den 34. Rang im Super-G, Ferstl kam nach Platz 39 auf Position 29.

Schon vor dem ersten Fahrer sorgte Super-G-Weltmeister Erik Guay für Aufsehen mit einer Abschiedsfahrt in Jeansjacke, Karohemd und Cowboyhut. Der Kanadier hatte am Donnerstag nach dem schweren Trainingssturz seines Teamkollegen Manuel Osborne-Paradis seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Ursprünglich wollte der 37 Jahre alte Familienvater diese Saison noch fahren. 2011 holte er bei der WM in Garmisch-Partenkirchen den Titel in der Abfahrt, 2017 in St. Moritz legte er mit WM-Gold im Super-G und Silber in der Abfahrt nach.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert