Biathlon-Weltcup in Antholz : Doll schrammt bei Fourcade-Sieg am Podium vorbei

Verpasste beim Massenstart in Antholz nur knapp das Podium: Benedikt Doll.
Foto:
Verpasste beim Massenstart in Antholz nur knapp das Podium: Benedikt Doll.

Benedikt Doll ist im letzten Biathlon-Rennen vor Olympia Vierter geworden. Nach insgesamt zwei Strafrunden fehlten dem Sprint-Weltmeister gut elf Sekunden auf Platz drei.

shz.de von
21. Januar 2018, 15:37 Uhr

Den Massenstart in der Südtirol Arena gewann am Sonntag der Franzose Martin Fourcade vor den beiden Norwegern Tarjei Bö und Erland Bjöntegaard. Als starker Fünfter erfüllte Johannes Kühn die Olympia-Norm auf den letzten Drücker.

Arnd Peiffer kam auf Rang 19. Der Ex-Weltmeister hatte es in Antholz als Sprint-Dritter als einziger deutscher Skijäger auf das Podium geschafft. Erik Lesser beendete die Olympia-Generalprobe auf Rang 17.

Massenstart-Weltmeister Simon Schempp konnte wie schon am Samstag in der Verfolgung aufgrund von Rückenproblemen nicht antreten. Der 29-jährige Schwabe war am Samstag vorzeitig abgereist und soll am Montag in München genauer untersucht werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert