zur Navigation springen

Eiskunstlauf : Deutsche Eiskunstläufer bei Skate Canada im Mittelfeld

vom

Die deutschen Eiskunstläufer sind zum Auftakt des Grand Prix Skate Canada mit deutlichem Abstand zur Spitze auf den Plätzen vier und fünf gelandet.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2013 | 09:12 Uhr

Die Berliner Paarläufer Mari Vartmann/Aaron van Cleave kamen trotz eines Sturzes beim dreifachen Toeloop mit 55,08 Punkten nah an ihre Bestleistung heran. Sie belegen vor der Kür einen ordentlichen vierten Rang. Die kanadischen WM-Dritten Meagan Duhamel/Eric Radford führen nach zwei Wacklern mit 69,57 Zählern knapp vor den Italienern Stefania Berton/Ondrej Hotarek (69,38) und Wenjing Sui/Cong Han aus China (69,02).

Die Eistänzer Nelli Zhiganshina/Alexander Gazsi aus Oberstdorf sind nach dem Kurztanz mit 55,91 Punkten Fünfte. Die kanadischen Olympiasieger Tessa Virtue/Scott Moir kamen auf Platz eins (73,15 Punkte). Auf den Plätzen zwei und drei folgen ihre Landsleute Kaitlyn Weaver/Andrew Poje (70,35) und die US-Amerikaner Madison Hubbell/Zachary Donohue (60,92).

Der dreifache Weltmeister Patrick Chan aus Kanada gewann das Kurzprogramm der Herren (88,10 Punkte). Im Damen-Wettbewerb setzte sich Gracie Gold aus den USA mit 69,45 Punkten an die Spitze. Skate Canada ist der zweite von sechs Wettbewerben der Grand-Prix-Serie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen