Curling : Curling-Frauen streben direkte WM-Quali an

Auch Andrea Schöpp ist wieder für die EM nominiert worden.
Foto:
Auch Andrea Schöpp ist wieder für die EM nominiert worden.

Die deutschen Curling-Teams für die EM Ende November in Norwegen sind nominiert. Bundestrainer Martin Beiser vertraut im Rennen um die direkte WM-Qualifikation bei den Frauen neben Skip Andrea Schöpp auf Imogen Oona Lehmann, Corinna Scholz, Stella Heiß und Nicole Muskatewitz.

shz.de von
12. November 2013, 14:53 Uhr

Das gab der Deutsche Curling-Verband (DCV) bekannt. Die 48-jährige Schöpp vom SC Riessersee ist im Turnier die mit Abstand erfahrenste Teilnehmerin.

Das Team muss sich in seiner Gruppe unter anderem gegen die Formationen aus der Schweiz, Russland und Norwegen durchsetzen. Das letzte Vorbereitungsturnier bestreitet die Mannschaft am Wochenende im schweizerischen Wetzikon.

Für die Männer gehen Skip John Jahr, Felix Schulze, Christopher Bartsch, Sven Goldemann und Peter Rickmers an den Start. Nach einer letzten Intensiv-Trainingswoche spielt die Mannschaft des Curling-Clubs Hamburg um den direkten Wiederaufstieg in die A-Division der europäischen Top-Curling-Nationen. Die Europameisterschaften finden vom 23. bis 30. November im norwegischen Stavanger statt.

Curling-EM

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen