EM in Tallinn : Curling-Frauen gewinnen Bronze - Männer verpassen Medaille

Skip Daniela Jentsch spielt einen Stein. /KEYSTONE
Skip Daniela Jentsch spielt einen Stein. /KEYSTONE

Die deutschen Curling-Frauen haben bei der Europameisterschaft in Estland mit dem Gewinn der Bronzemedaille ein Happy-End gefeiert. Die Mannschaft um Skip Daniela Jentsch besiegte in Tallinn das Team aus Russland im Spiel um Platz drei mit 7:4.

shz.de von
23. November 2018, 20:59 Uhr

Die Männer verpassten dagegen eine Medaille. Die Auswahl um Skip Marc Muskatewitz unterlag im kleinen Finale Italien 6:8. Die Entscheidung gegen das deutsche Männer-Team fiel erst im zehnten und letzten End.

Gegen den Gold-Favoriten Schweiz hatten die deutschen Frauen am Nachmittag im Halbfinale noch mit 4:6 verloren und damit das Endspiel verpasst. Die Eidgenossinnen hatten dem Team von Jentsch durch einen Erfolg über Schottland im letzten Gruppenspiel erst das Halbfinal-Ticket gesichert. Jentsch sorgte mit ihren Teamkolleginnen für die erste deutsche EM-Medaille seit 2009.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert