zur Navigation springen

Birnbacher erleidet Bänderriss und muss pausieren

vom

Leipzig (dpa) - Biathlet Andreas Birnbacher muss wegen eines Innenbandrisses im rechten Knie eine vierwöchige Trainingspause einlegen.

Leipzig (dpa) - Biathlet Andreas Birnbacher muss wegen eines Innenbandrisses im rechten Knie eine vierwöchige Trainingspause einlegen.

Der beste deutsche Skijäger der vergangenen Saison hatte die Verletzung bei einem Fußballspiel im Training erlitten, teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit. «Die Ruptur muss glücklicherweise nicht operiert werden», sagte der leitende DSV-Verbandsarzt Bernd Wolfarth. «In etwa einer Woche kann Andi bereits ins Rehatraining einsteigen. Die volle Belastbarkeit sollte in etwa vier bis sechs Wochen wieder hergestellt sein.»

Birnbacher muss derzeit eine Schiene tragen. «Trotzdem hoffe ich, dass mich die Verletzung nicht allzu weit zurück schmeißt und ich im Winter voll angreifen kann. Jetzt gilt es, das Beste daraus zu machen und den Saisonaufbau neu zu überdenken», schrieb der Schlechinger auf seiner Facebook-Seite.

Birnbacher ist nach Miriam Gössner bereits der zweite Biathlet, der die Olympia-Vorbereitung wegen einer Verletzung unterbrechen muss. Gössner war im Mai in Norwegen mit dem Mountainbike schwer gestürzt und hatte sich vier Rückenwirbel gebrochen sowie eine Bandscheibe beschädigt. Wann sie wieder ins Training einsteigen kann, ist noch unklar.

Facebook Birnbacher

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2013 | 11:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen