Start für Belgien : Biathlet Rösch kann für Olympia planen

Biathlet Michael Rösch startet für Belgien bei den Winterspielen.
Biathlet Michael Rösch startet für Belgien bei den Winterspielen.

Zwölf Jahre nach seinem olympischen Staffel-Goldtriumph mit Deutschland geht Biathlet Michael Rösch nun für Belgien bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang an den Start.

shz.de von
20. Januar 2018, 14:52 Uhr

Am Freitagabend kam die offizielle Bestätigung für zwei Startplätze bei den Skijägern. «Ein historischer Tag für Belgium Biathlon. Seit gestern ist es offiziell!», schrieb Rösch auf seiner Facebook-Seite. Neben ihm ist noch Florent Claude in Südkorea dabei. «Danke an alle, die uns das ermöglicht haben!»

Mit seinen zweiten Spielen erfüllt sich der 34-jährige Altenberger einen langgehegten Traum. 2006 hatte er mit Deutschland in der Staffel von Turin Gold geholt. Nach diversen Problemen startet er aber seit 2014 für Belgien.

Im vergangenen Herbst hatte Rösch, der ohne großen Verband im Rücken viel privates Geld in seinen Sport steckt, dank einer ungewöhnlichen Crowdfunding-Aktion mehr als 24.000 Euro von Spendern eingesammelt. Für eine Saison fallen rund 60.000 Euro an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert