Triumph in Königssee : Axel Jungk Weltcup-Sieger und Gesamtzweiter im Skeleton

Axel Jungk gewann den Weltcup in Königssee.
Foto:
Axel Jungk gewann den Weltcup in Königssee.

Skeletonpilot Axel Jungk hat sich mit dem ersten Weltcupsieg seiner Karriere im Gesamt-Weltcup noch auf Rang zwei geschoben.

shz.de von
19. Januar 2018, 14:18 Uhr

Da der lettische Weltmeister Martins Dukurs nachträglich für das Rennen in St. Moritz disqualifiziert wurde, reichte es für den Südkoreaner Yun Sungbin trotz Nichtteilnahme in Königssee noch zum Weltcupgesamtsieg. Für den Oberbärenburger Jungk war es am Freitag der erste Weltcupsieg. Er setzte sich nach zwei Läufen mit zwei Hundertstelsekunden vor Martins Dukurs durch. Dritter wurde der Lette Tomass Dukurs.

«Der Weltcupsieg ist wichtig für die Mentalität. Wenn man gut aufhört, geht man auch gut nach Olympia, dort ist eine Medaille schon mein Ziel», sagte Jungk. Der Oberhofer Christopher Grotheer wurde Fünfter vor dem Winterberger Alexander Gassner.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert