zur Navigation springen

Eisschnelllauf : Angermüllers Serie vorbei: Hesse gewinnt 1000-m-Titel

vom

Monique Angermüllers Serie mit vier Titeln hintereinander über 1000 Meter ist am Samstag bei den deutschen Eisschnelllauf-Meisterschaften in Inzell gerissen. Die Erfurterin Judith Hesse entthronte in 1:15,92 Minuten die Berliner Favoritin.

«Ich bin selbst total überrascht von dem Lauf und der Zeit. Jetzt gehe ich erwartungsfroh in die 500 Meter am Sonntag», sagte die Thüringerin nach ihrer Titel-Premiere auf einer Einzelstrecke. Nur 2006 hatte sie bisher einmal DM-Gold im Sprint-Mehrkampf geholt.

Angermüller war in 1:16,17 Minuten als Zweite 0,25 Sekunden langsamer. Sie hatte wegen des möglichen Olympia-Starts im Teamrennen ihr Augenmerk auf die Mittelstrecke über 1500 Meter gelegt. Neben der Zweitplatzierten empfahl sich auch die Drittplatzierte Gabi Hirschbichler aus Inzell (1:17,16) für die in zwei Wochen in Calgary beginnende Weltcup-Serie, bei der die Olympia-Tickets vergeben werden.

Unzufrieden war trotz seines vierten 1000-Meter-Titels in Serie der Berliner Samuel Schwarz. «Ein enttäuschendes Rennen von mir, ich habe meinen Rhythmus nicht gefunden», meinte er, nachdem er in 1:10,13 Minuten nur mit Mühe seinen Titel verteidigt hatte. Überraschungszweiter wurde der Erfurter Denis Dressel (1:10,75) vor dem Chemnitzer Nico Ihle (1:10,90).

zur Startseite

von
erstellt am 26.Okt.2013 | 15:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen