zur Navigation springen

Mit Rang fünf : Wasserspringer Hausding im WM-Finale vom Dreier

vom

Patrick Hausding hat souverän das WM-Finale im Wasserspringen vom Drei-Meter-Brett erreicht. Der 28 Jahre alte Bronzemedaillengewinner im Synchronspringen vom Turm mit Sascha Klein belegte im Halbfinale in Budapest den fünften Rang.

Hausding kam auf 471,70 Punkte. Erster wurde der Chinese Cao Yuan mit 517,45 Zählern. Für Vielspringer Hausding, der bei den Weltmeisterschaften bereits in seinem fünften Wettkampf startet, war der Mittwoch besonders hart: Für das Halbfinale musste er sich in einem knapp vierstündigen Vorkampf am Vormittag qualifizieren. «Wenn man das geschafft hat, hat man das Schlimmste überstanden», hatte Hausding vorher gesagt.

Im Vorkampf schied der zweite deutsche Starter Stephan Feck aus. Der angeschlagene Leipziger wurde 26. - 18 Springer kamen ins Semifinale. Der 27-Jährige plagt sich bereits die gesamte WM mit einem gebrochenen Zeh herum. «Ich musste mich sehr zusammenreißen», sagte Feck zu seinen Schmerzen. Das Finale findet am Donnerstag statt.

Informationen zur Schwimm-WM (englisch)

Zeitplan der Schwimm-WM

Informationen zu den Austragungsorten der Schwimm-WM

Informationen zum Deutschen Schwimm-Verband

Informationen zu Athleten (englisch)

Ergebnisse Wasserspringen Drei-Meter-Brett

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jul.2017 | 17:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert