Nationenliga : Volleyballer sichern sich in Teheran zweiten Sieg

Feierte mit Deutschlands Volleyballern zwei Siege in Teheran: Kapitän Christian Fromm. /PAP
Feierte mit Deutschlands Volleyballern zwei Siege in Teheran: Kapitän Christian Fromm. /PAP

Die deutschen Volleyballer haben bei ihrem Abschluss-Turnier in der Nationenliga den zweiten Sieg gefeiert.

shz.de von
23. Juni 2018, 15:37 Uhr

Die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani setzte sich in Teheran mit 3:0 (25:23, 25:18, 25:19) gegen Südkorea durch. Einen Tag zuvor hatte es für den EM-Zweiten bereits einen Fünfsatzerfolg gegen Bulgarien gegeben.

In der Tabelle belegen die Deutschen mit sieben Siegen aus 14 Spielen vor ihrer letzen Vorrundenbegegnung am Sonntag (16.00 Uhr) gegen Turniergastgeber Iran den achten Platz. Den Sprung unter die besten sechs Nationen und damit zum Finalturnier des in diesem Jahr erstmals ausgetragenen Wettbewerbs im Juli im französischen Lille hatten sie schon vorher verpasst.

Die Asiaten erwischten den etwas besseren Start, so dass die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) im ersten Satz lange Zeit einem Rückstand hinterherlief. Doch zum Ende des Durchgangs zahlte sich die starke Blockarbeit um Kapitän Christian Fromm aus. Mit dem ersten Satzball entschieden die Deutschen den Abschnitt für sich. Danach stabilisierte sich das DVV-Team. Während die Koreaner sich weiterhin viele Fehler erlaubten, agierte das Team von Bundestrainer Andrea Giani den Rest der Partie souverän.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert