zur Navigation springen

Basketball : Trauriger Abschied von NBA-Star Iverson in Philadelphia

vom

Den Abgang von der großen Bühne zelebrierte Allen Iverson noch einmal stilecht: Lederjacke, schief aufgesetzte Kappe, Glitzersteine in den Ohren und dicke Goldkette um den Hals. So saß der 38-jährige frühere NBA-Star auf dem Podium in Philadelphia und unterdrückte die Tränen.

shz.de von
erstellt am 31.Okt.2013 | 12:49 Uhr

«Ich habe alles, was ich hatte, dem Basketball gegeben», sagte er dreieinhalb Jahre nach seinem letzten NBA-Spiel mit brüchiger Stimme. «Die Leidenschaft ist immer noch da, aber das Verlangen zu spielen nicht mehr. Es war eine großartige Reise.»

Elfmal wurde er zum All-Star gewählt, 2001 zum wertvollsten Spieler, mit 26,7 Punkten pro Partie liegt Iverson immer noch auf Rang sechs der Bestenliste. Ebenso wie mit seinen Erfolgen prägte der nur 1,83 Meter große Aufbauspieler die Epoche nach Michael Jordan mit seinen Eigenarten. Auf dem Feld verzückte «The Answer» für die Philadelphia 76ers mit Wirbel-Dribblings, abseits des Parketts brachte er durch seine Outfits den Hip-Hop-Stil in die Liga.

Nach seinem ersten Abgang aus Philly 2006 wurde er aber sportlich nicht mehr glücklich, stand zuletzt mit vermeintlichen Alkohol- oder Spielproblemen in den Schlagzeilen. «Das bekümmert mich, ich habe ein Herz wie jeder andere auch», sagte er nun zu den Berichten.

Video der Pressekonferenz

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen