Eishockey-Profiliga : Russlands Star Kowaltschuk spielt wieder in der NHL

Ilja Kowaltschuk schießt im Olympia-Finale 2018 auf das deutsche Tor.
Ilja Kowaltschuk schießt im Olympia-Finale 2018 auf das deutsche Tor.

Berlin (dpa) - Russlands Eishockey-Star Ilja Kowaltschuk kehrt nach fünf Jahren in die nordamerikanische Profiliga NHL zurück.

shz.de von
24. Juni 2018, 08:09 Uhr

Der 35-Jährige unterschrieb bei den Los Angeles Kings einen Dreijahresvertrag, wie der Club mitteilte. Der Olympiasieger von Pyeongchang, der in Südkorea zum wertvollsten Spieler und ins All-Star-Team gewählt wurde, soll bei den Kings pro Saison 6,25 Millionen Dollar verdienen und den Club zum dritten Stanley-Cup-Erfolg nach 2012 und 2014 führen. Kowaltschuk ist künftig Teamkollege des deutschen Nationalspielers Tobias Rieder.

Auch die Boston Bruins, San Jose Sharks und Vegas Golden Knights wollten den linken Flügelspieler verpflichten. Kowaltschuk spielte in den letzten fünf Jahren in der russisch dominierten KHL für SKA St. Petersburg. Dort gewann der zweimalige Weltmeister zwei Meistertitel.

Kowaltschuk war 2001 als erster Russe im NHL-Draft als Nummer 1 ausgewählt worden. 2013 beendete er dann nach fast zwölf Jahren seine NHL-Karriere. Der damals 30-Jährige stieg aus seinem noch bis 2025 datierten Vertrag bei den New Jersey Devils aus und verzichtete dabei auf 77 Millionen Dollar. Sein Debüt in der besten Eishockey-Liga der Welt gab Kowaltschuk 2001 mit 18 Jahren bei den Atlanta Thrashers. Insgesamt absolvierte er in der NHL bisher 816 Spiele und erzielte dabei 417 Tore.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert