Eishockey : Niederlagen für deutsche Profis in der NHL 

Christian Ehrhoff und seine Buffalo Sabres mussten erneut eine Niederlage einstecken. Siegfried Kerpf
Christian Ehrhoff und seine Buffalo Sabres mussten erneut eine Niederlage einstecken. Siegfried Kerpf

Die deutsche Profis haben in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ein schwarzes Wochenende erlebt und durchweg Niederlagen kassiert.

Avatar_shz von
03. November 2013, 07:52 Uhr

Für Christian Ehrhoff und die Buffalo Sabres geht die sportliche Talfahrt ungebremst weiter. Das Team des deutschen Nationalverteidigers verlor mit 3:6 gegen die Anaheim Ducks und kassierte schon die vierte Niederlage nacheinander. Buffalo liegt somit weiter mit nur fünf Punkten auf dem letzten Platz der Atlantic Division.

Unmittelbar davor rangieren nach zwei weiteren Niederlagen am Wochenende die Florida Panthers mit dem deutschen Marcel Goc, die neun Punkte auf ihrem Konto haben. Die Panthers mussten sich am Samstag den Washington Capitals mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben.

Es war die sechste Niederlage in den vergangenen sieben Spielen für Florida. Bereits tags zuvor hatte der 30-jährige Goc mit den Panthers eine 0:4-Heimniederlage gegen die St. Louis Blues einstecken müssen.

Auch Dennis Seidenberg verließ als Verlierer das Eis. Er unterlag mit den Boston Bruins 1:3 gegen die New York Islanders. Dennoch behaupten die Bruins weiter den vierten Platz in der Atlantic Division.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker