NBA : Niederlage für Nowitzki und Mavs - OKC-Sieg ohne Schröder

Dirk Nowitzki jubelt nach einem Drei-Punkte-Wurf für die Mavericks beim Spiel in Houston. /AP
Dirk Nowitzki jubelt nach einem Drei-Punkte-Wurf für die Mavericks beim Spiel in Houston. /AP

Basketball-Legende Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen NBA eine Derby-Pleite kassiert. Im texanischen Duell bei den Houston Rockets zogen die Mavs mit 104:120 (50:64) den Kürzeren.

shz.de von
12. Februar 2019, 08:21 Uhr

Der 40-jährige Würzburger erzielte sechs Punkte. Landsmann Maxi Kleber, der in Dallas Anfangsformation stand, verbuchte neun Punkte. Houstons Nachwuchscenter Isaiah Hartenstein kam auf zwei Punkte. Rockets-Superstar James Harden war mit 31 Zählern der Topscorer der Partie. Die Mavericks befinden sich weiter außerhalb der Playoff-Plätze in der Western Conference. Die Rockets sind Fünfter. 

Nationalspieler Dennis Schröder verpasste wegen der bevorstehenden Geburt seines ersten Kindes den 120:111 (68:49)-Heimerfolg seiner Oklahoma City Thunder gegen die Portland Trail Blazers. OKCs Allstars Paul George (47 Punkte/12 Rebounds/10 Assists) und Russell Westbrook (21 Punkte/14 Rebounds/11 Assists) verbuchten jeweils ein Triple-Double im Spiel. Die Thunder belegen nach dem vierten Sieg in Serie weiter den dritten Platz im Westen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert