Freiluftspiel : NHL: New York Rangers gewinnen Winter Classic gegen Buffalo

NHL im Freien: Buffalo Sabres Jack Eichel (l) und Ryan McDonagh von den New York Rangers beim Zweikampf.
NHL im Freien: Buffalo Sabres Jack Eichel (l) und Ryan McDonagh von den New York Rangers beim Zweikampf.

Die New York Rangers haben das Freiluftspiel am Neujahrstag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL gegen die Buffalo Sabres gewonnen.

shz.de von
01. Januar 2018, 22:27 Uhr

Im Winter Classic siegten die Blueshirts vor 41 821 Zuschauern im Citi Field, in dem eigentlich das Baseball-Team der New York Mets seine Heimspiele austrägt, nach Verlängerung mit 3:2 (2:0, 0:1, 0:1, 1:0). Durch den 21. Saison-Erfolg haben die Rangers mit 47 Punkten den Sprung auf Platz drei in der Metropolitan Division geschafft.

J.T. Miller schoss New York bei Temperaturen um -7 Grad Celsius in der dritten Minute der Extraspielzeit zum Sieg. Zuvor brachten Paul Carey (5.) und der Österreicher Michael Grabner (9.) die Rangers im ersten Drittel in Führung. Sam Reinhart (21.) und Rasmus Ristolainen (41.) glichen in der regulären Spielzeit für Buffalo aus. Obwohl die Partie in New York City stattfand, besaßen die Sabres das Heimrecht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert