Eishockey-Profiliga : NHL: Draisaitl überrascht mit Edmonton Top-Team Las Vegas

Leon Draisaitl spielt in der NHL für die Edmonton Oilers.
Leon Draisaitl spielt in der NHL für die Edmonton Oilers.

Eishockey-Star Leon Draisaitl ist mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Profiliga NHL weiter auf dem Vormarsch. Der deutsche Ausnahmespieler siegte mit dem fünfmaligen Stanley-Cup-Champion beim Top-Team Vegas Golden Knights mit 3:2 (0:0, 1:2, 1:0) nach Verlängerung.

shz.de von
14. Januar 2018, 09:14 Uhr

Edmonton verkürzte im Westen den Rückstand auf den Wildcard-Platz für die Playoffs auf acht Punkte. Draisaitl bereitete mit seinem 25. Saison-Assist die Entscheidung in der Extraspielzeit durch Darnell Nurse vor. «Ein besonderer Sieg bei einem der besten Teams der NHL», erklärte Connor McDavid. Der Oilers-Kapitän bereitete weiteren Tore durch Patrick Maroon (29. Minute) und Drake Caggiula (44.) vor.

Die Pittsburgh Penguins mit Nationalspieler Tom Kühnhackl schlugen die Detroit Red Wings 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) und haben vorerst einen Wildcard-Platz im Osten erreicht. Matchwinner war der russische Top-Star Jewgeni Malkin. Der 31 Jahre alte Stürmer schoss zwei Treffer (4. Minute/23.) und bereitete die weiteren Tore durch Phil Kessel (17.) und Superstar Sidney Crosby (44.) vor.

In einem torreichen Spiel verlor Tobias Rieder mit den Arizona Coyotes bei den San Jose Sharks nach Verlängerung mit 5:6 (3:3, 0:1, 2:1). Marc-Edouard Vlasic traf für die Gastgeber in der dritten Minute der Overtime und sorgte für die 35. Niederlage der Coyotes im 45. Match.

Ohne das deutsche Duo Thomas Greiss und Dennis Seidenberg deklassierten die New York Islanders im Stadt-Derby die Rangers mit 7:2 (2:1, 3:0, 2:1). Korbinian Holzer kam beim 4:2 (2:0, 0:0, 2:2) seiner Anaheim Ducks bei den Los Angeles Kings nicht zum Einsatz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert