NBA : Nach Playoff-Aus: Toronto Raptors trennen sich von Trainer

Dwane Casey ist wohl nicht mehr Trainer der Toronto Raptors. /FR171250 AP
Dwane Casey ist wohl nicht mehr Trainer der Toronto Raptors. /FR171250 AP

Der NBA-Club Toronto Raptors hat sich nach dem Playoff-Aus gegen die Cleveland Cavaliers von seinem Cheftrainer Dwane Casey getrennt. Das berichteten mehrere Medien unter Berufung auf eine Mitteilung des Basketball-Clubs.

shz.de von
11. Mai 2018, 21:18 Uhr

Die Raptors hatten in der Hauptrunde der nordamerikanischen Profiliga mit 59 Siegen aus 82 Spielen noch den ersten Platz in der Eastern Conference geholt. Im Playoff-Viertelfinale hatten sie dann aber gegen die Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James keine Chance und verloren die Best-of-Seven-Serie mit 0:4. Auch in den letzten zwei Spielzeiten waren die Kanadier in den Playoffs an dem Team aus Ohio gescheitert.

Der 61-Jährige Casey stand seit 2011 bei den Raptors an der Seitenlinie. Von seinen NBA-Trainerkollegen war er erst zwei Tage vor seiner Entlassung zum Trainer des Jahres gewählt worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert