Basketball : Mavs-Manager Rosas tritt nach nur drei Monaten zurück

Mark Cuban musste die unerwartete Trennung zur Kenntnis nehmen.
Mark Cuban musste die unerwartete Trennung zur Kenntnis nehmen.

Nach nur drei Monaten ist Gersson Rosas von seinem Amt als General Manager bei den Dallas Mavericks aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zurückgetreten.

shz.de von
30. Oktober 2013, 09:55 Uhr

Der 35-Jährige habe sich selbst zu diesem Schritt entschlossen, hieß es in einer Mitteilung des Teams von Dirk Nowitzki am Dienstag. «Die Position hat an diesem Punkt meiner Karriere nicht am besten gepasst», sagte Rosas.

Er war am 1. August von den Houston Rockets verpflichtet worden und hatte das Amt übernommen, das nach dem Ausscheiden des früheren Trainers Don Nelson bei den Mavs acht Jahre lang vakant gewesen war.

«Ich war enttäuscht, als Gersson mir von seiner Entscheidung berichtete, aber ich verstehe es und wünsche ihm das Beste», sagte Club-Besitzer Mark Cuban.

Team-Mitteilung

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen