Baseball : Baseball: Detroit Tigers-Trainer Leyland zurückgetreten

Der Trainer der Detroit Tigers macht Schluss.
Der Trainer der Detroit Tigers macht Schluss.

Detroit (dpa) – Zwei Tage nach dem Halbfinal-Aus seiner Detroit Tigers in den Playoffs der Major League Baseball (MLB) ist Jim Leyland von seinem Posten als Cheftrainer zurückgetreten. Der 68-Jährige gab vor allem Motivationsprobleme als Grund für seinen Rückzug an.

shz.de von
22. Oktober 2013, 07:47 Uhr

«Ich werde bald 69 Jahre, das Feuer in mir brennt einfach nicht mehr so. Es wäre unfair gegenüber Verein, Besitzer und Spielern, wenn ich weitermachen würde», sagte Leyland.

Nach Trainerstationen bei den Pittsburgh Pirates, Florida Marlins und Colorado Rockies übernahm er 2006 die Detroit Tigers. Gleich in seinem ersten Jahr führte Leyland den Verein in die World Series, die Detroit jedoch mit 1:4 gegen die St. Louis Cardinals verlor.

Im Vorjahr standen die Tigers erneut in der Endspielserie, unterlagen aber den San Francisco Giants mit 0:4. Trotz eines starken Kaders und berechtigter Titelhoffnungen in dieser Saison musste sich das Team im Playoff-Halbfinale den Boston Red Sox mit 2:4 geschlagen geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen