Im Moskauer Luschniki-Stadion : Trotz Baustellen: Mutko lobt WM-Vorbereitungen

Der russische Vize-Ministerpräsident und Sportminister Witali Mutko ist mit dem Stand der WM-Vorbereitungen zufrieden.  
Der russische Vize-Ministerpräsident und Sportminister Witali Mutko ist mit dem Stand der WM-Vorbereitungen zufrieden.  

Ein Jahr vor der Eröffnung der Weltmeisterschaft 2018 hat Russlands Fußballchef Witali Mutko den Stand der Vorbereitungen in Moskau gelobt.

shz.de von
06. Juli 2017, 18:25 Uhr

«Ich bin überzeugt, dass Russland gemeinsam mit der FIFA die Weltmeisterschaft auf dem höchsten Niveau vorbereiten wird», sagte der Vizeregierungschef im Moskauer Luschniki-Stadion anlässlich einer Präsentation der begehrten WM-Trophäe.

Bislang sind die Bauarbeiten im Umfeld der Sportarena, in der bei der Eröffnung und beim Finale der WM mehr als 80 000 Menschen Platz finden sollen, nicht abgeschlossen. Im November sollen nach Angaben Mutkos dort erste Spiele als Test ausgetragen werden. FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura begrüßte die Fortschritte, die im Stadion der russischen Hauptstadt innerhalb des vergangenen Jahres erzielt worden seien. «Was Tausende Arbeiter hier geleistet haben,(...) da kann ich Russland nur loben», sagte sie.

Die Siegestrophäe wird von September an in insgesamt 24 russischen Städten ausgestellt. Dazu sollen auch die Ostsee-Exklave Kaliningrad (früher Königsberg) und verschiedene Städte in Sibirien gehören. Anfang Juni wird der goldene Pokal in Moskau erwartet.

Homepage russischer Fußballverband

Homepage FIFA

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert