zur Navigation springen

Tennis : Tschechien im Davis-Cup-Finale - Serbien muss zittern

vom

Titelverteidiger Tschechien steht erneut im Endspiel um den Davis Cup. Radek Stepanek und Tomas Berdych sorgten in Prag für die vorzeitige Entscheidung gegen die Tennis-Auswahl von Argentinien.

Stepanek und Berdych siegten im Doppel 6:3, 6:4, 6:2 gegen Carlos Berlocq und Horacio Zeballos. Damit liegen die Gastgeber schon vor den beiden Einzeln am Sonntag uneinholbar 3:0 in Führung und haben das Ticket für das Finale vom 15. bis 17. November sicher. Eine Überraschung bahnt sich im zweiten Halbfinale an. Außenseiter Kanada ist in Belgrad gegen das vom Weltranglistenersten Novak Djokovic angeführte Team aus Serbien mit 2:1 in Führung gegangen. Daniel Nestor und Vasek Pospisil gewannen das hartumkämpfte Doppel nach 4:21 Stunden gegen Ilija Bozoljac und Nenad Zimonjic mit 6:7 (6:8), 6:4, 3:6, 7:6 (7:5), 10:8. Damit fehlt den Kanadiern in den beiden Einzeln am Sonntag nur noch ein Sieg zum Final-Einzug.

US-Open-Sieger Rafael Nadal hat unterdessen Spanien zum Klassenerhalt geführt. Der Weltranglistenzweite gewann zusammen mit Marc Lopez das Doppel gegen Sergej Stachowski und Denis Molchanow 6:2, 6:7 (6:8), 6:3, 6:4, womit die Spanier uneinholbar mit 3:0 gegen die Ukraine in Führung liegen. Österreich steigt dagegen aus der Weltgruppe ab. Team Austria liegt im Abstiegsspiel bei den Niederlanden bereits nach dem Doppel mit 0:3 im Hintertreffen. Damit müssen die Österreicher erstmals seit 2009 wieder den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Sep.2013 | 17:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen