Tennis : Spanierin Llagostera beendet nach Sperre ihre Karriere

Nuria Llagostera hat das Tennis spielen wegen ihrer Sperre satt. Sergej Ilnitsky
Nuria Llagostera hat das Tennis spielen wegen ihrer Sperre satt. Sergej Ilnitsky

Die spanische Tennisspielerin Nuria Llagostera hat nach einer Sperre wegen Drogenmissbrauchs ihre Karriere für beendet erklärt.

shz.de von
19. November 2013, 13:08 Uhr

«Mein Traum von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro ist zerstört», sagte die 33-Jährige in Palma de Mallorca. «Ich stecke in einer Sackgasse. Hier endet meine Tenniskarriere.»

Die Doppelspezialistin war bei einem T in Kalifornien positiv auf Methamphetamin getestet worden und vom Tennis-Weltverband ITF für zwei Jahre gesperrt worden. Methamphetamin gilt als Droge und wird auch als Crystal Meth oder Meth bezeichnet. «Ich kann mir nicht erklären, wie diese Substanz in meinen Körper gelangte», sagte die Nummer 40 der Doppel-Weltrangliste.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen