WTA-Turniere : Siegemund in Bukarest weiter - Aus für Witthöft in Gstaad

Carina Witthöft verlor in Runde eins beim WTA-Turnier in Gstaad gegen Jewgenija Rodina. /KEYSTONE
Carina Witthöft verlor in Runde eins beim WTA-Turnier in Gstaad gegen Jewgenija Rodina. /KEYSTONE

Die deutsche Tennisspielerin Laura Siegemund hat beim WTA-Turnier in Bukarest das Achtelfinale erreicht. Die Metzingerin gewann gegen Jasmine Paolini aus Italien 6:4, 6:0.

shz.de von
17. Juli 2018, 18:07 Uhr

Für Antonia Lottner und Carina Witthöft dagegen kam beim Turnier in Gstaad das Aus schon in der ersten Runde. Lottner verlor gegen Viktorija Golubic aus der Schweiz 3:6, 2:6. Witthöft unterlag der Russin Jewgenija Rodina 7:6 (7:3), 4:6, 6:7 (11:13). In der 2:34 Stunden langen Partie konnte die Hamburgerin im entscheidenden Tiebreak mehrere eigene Matchbälle nicht nutzen, nachdem sie zunächst Siegchancen von Rodina abgewehrt hatte. Die 23-Jährige ist nach einer Serie von frühen Niederlagen in dieser Saison nur noch die Nummer 96 der Weltrangliste. Rodina trifft nun auf Mona Barthel aus Neumünster.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert