Dritter WTA-Titel : Neumünsteranerin Barthel holt Turniersieg in Båstad

Mona Barthal erreichte zum ersten Mal in diesem Jahr ein Finale. Im Endspiel setzt sie sich gegen diei Südafrikanerin Chanelle Scheepers durch.

Avatar_shz von
20. Juli 2014, 16:58 Uhr

Mit ihrem dritten WTA-Turniersieg hat Mona Barthel ihre erfolgreiche Woche im schwedischen Båstad beendet. Die 24-Jährige gewann am Sonntag im Endspiel 6:3, 7:6 (7:3) gegen die Südafrikanerin Chanelle Scheepers. Nach 1:39 Stunden durfte sich die Neumünsteranerin über eine Siegprämie von 43.000 Dollar freuen.

Ihre bisherigen Turniersiege holte die Weltranglisten-61. in Hobart 2012 sowie im vergangenen Jahr in Paris. Bei der mit 250.000 Dollar dotierten Sandplatz-Veranstaltung in Båstad erreichte die Schleswig-Holsteinerin zum ersten Mal in diesem Jahr ein Finale.

Im ersten Satz führte Barthel gegen die Nummer 91 der Tennis-Welt schnell mit einem Break. Im zweiten Durchgang mühte sie sich dann lange vergeblich, einen Aufschlagverlust wettzumachen. Nach einem zwischenzeitlichen 3:5 glich sie erst zum 5:5 aus. Beide hatten sich als ungesetzte Spielerinnen bis ins Finale vorgekämpft. „Es ist 18 Monate her, seit ich ein Turnier gewonnen habe, deswegen würde mir ein Sieg viel bedeuten und mir zeigen, dass ich auf dem richtigen Weg bin“, hatte die Deutsche schon vor dem Finale gesagt.

Im März 2013 war sie als 23. schon einmal nah dran an den Top 20, war in den vergangenen Monaten aber nicht mehr an die schon gezeigten Leistungen herangekommen. In Schweden wurde sie als Turniersiegerin nun Nachfolgerin von Serena Williams.„In den vergangenen Wochen habe ich mein Spiel deutlich verbessert“, hatte Barthel nach ihrem 6:2, 4:6, 7:5 im Halbfinale gegen die Spanierin Silvia Soler-Espinosa erklärt, „ich denke, ich bin mental viel stärker geworden.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen