zur Navigation springen

Halbfinale : Mona Barthel erreicht Tennis-Finale in Prag

vom

Die Neumünsteranerin gewinnt im Halbfinale gegen die Tschechin Barbora Strycova mit 3:6, 6:2, 6:3.

shz.de von
erstellt am 05.Mai.2017 | 14:28 Uhr

Prag | Die Neumünsteranerin Mona Barthel hat beim WTA-Turnier in Prag überraschend das Endspiel erreicht. Die 26 Jahre alte Tennisspielerin aus Schleswig-Holstein setzte sich am Freitag im Halbfinale gegen die Tschechin Barbora Strycova mit 3:6, 6:2, 6:3 durch. Barthel benötigte 2:07 Stunden für ihren Erfolg gegen die Nummer drei der Setzliste. Für die Norddeutsche ist es die siebte Finalteilnahme ihrer Karriere. Bislang konnte sie drei Titel gewinnen, in Hobart (2012), Paris (2013) und Bastad (2014).

„Es war so ein schweres Match, ich kann gar nicht glauben, dass ich es geschafft habe“, sagte Barthel nach der Partie. „Ich habe versucht, einfach weiter an mich zu glauben, und ich denke, das war am Ende der Schlüssel“, meinte die Neumünsteranerin, die erst über die Qualifikation in das Hauptfeld gekommen war. Im Finale am Samstag trifft sie nun auf die Siegerin des Duells zwischen der Tschechin Kristyna Pliskova und Jelena Ostapenko aus Lettland.

In der Doppel-Konkurrenz feierte Anna-Lena Grönefeld den Turniersieg. An der Seite der Tschechin Kveta Peschke setzte sich die Spielerin aus Nordhorn im Finale gegen das tschechische Duo Lucie Hradecka und Katerina Siniakova mit 6:4, 7:6 (7:3) durch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen