Neuer Impuls : Kerbers Ex-Trainer lobt Nachfolger: «Aufschlag ist stabiler»

Tennis-Ass Angelique Kerber (l) und ihr ehemaliger Trainer Torben Beltz.
Tennis-Ass Angelique Kerber (l) und ihr ehemaliger Trainer Torben Beltz.

Angelique Kerbers Ex-Tenniscoach Torben Beltz hat seinen Nachfolger Wim Fissette gelobt.

shz.de von
30. Januar 2018, 12:58 Uhr

«Wim ist ein hervorragender Trainer. Man sieht, dass die beiden in der Vorbereitung viel gearbeitet haben. Der Aufschlag ist stabiler, sie spielt mit viel Druck von der Grundlinie», sagte Beltz dem «Hamburger Abendblatt».

Er freue sich für Deutschlands Nummer eins, dass sie wieder «in die Spur gefunden» habe. «Das war schließlich der Hauptgrund für die Trennung, dass wir einen neuen Impuls setzen wollten. Das scheint gut gelungen.»

Nach einem erfolglosen Tennis-Jahr 2017 hatte sich Kerber von ihrem langjährigen Coach getrennt. Mit Fissette erreichte die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste bei den Australian Open das Halbfinale. Aus der vergangenen Saison habe die Kielerin Beltz zufolge gelernt. «Angie ist deutlich reifer geworden. Man hat es an ihrer Reaktion gesehen, wie sie die Halbfinalniederlage in Melbourne gegen Simona Halep kommentiert hat», sagte er. «Wenn sie so spielt wie in den ersten Wochen dieser Saison, dann kann sie jedes Turnier gewinnen.»

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert