Ehemalige Final-Teilnehmerin : Frühes Aus für Sabine Lisicki in Wimbledon-Qualifikation

Sabine Lisicki hat sich nicht für Wimbledon qualifiziert. /AP
Sabine Lisicki hat sich nicht für Wimbledon qualifiziert. /AP

Tennisspielerin Sabine Lisicki hat den Sprung ins Hauptfeld von Wimbledon klar verpasst. Die lange verletzte Berlinerin verlor in der ersten Runde der Qualifikation mit 4:6, 6:7 (3:7) gegen die 19 Jahre alte Russin Anna Kalinskaja.

shz.de von
26. Juni 2018, 16:55 Uhr

Lisicki hatte bei ihrem Lieblingsturnier 2013 das Finale erreicht, das sie damals aber gegen die Französin Marion Bartoli verlor. In der Weltrangliste ist die 28-Jährige inzwischen bis auf Platz 185 zurückgefallen. Das dritte Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am Montag.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert