zur Navigation springen

Tennis : Endlich wieder Erfolg: Görges besiegt Erstrundenfluch

vom

Kurz vor den US Open hat Julia Görges endlich ihren Erstrundenfluch besiegt. Fünfmal nacheinander war die 24-Jährige zuletzt gleich zum Auftakt gescheitert.

shz.de von
erstellt am 20.Aug.2013 | 12:44 Uhr

Der peinlichen Niederlage in Wimbledon gegen eine kolumbianische Qualifikantin folgten Pleiten in Stanford, Carlsbad, Toronto und Cincinnati.

«Meine Spielweise wird mich zum Erfolg bringen. Das weiß ich», sagte die Fed-Cup-Spielerin aus Bad Oldesloe nach ihrem Aus in der Vorwoche in Cincinnati und betonte hoffnungsfroh: «Das ist eine Frage der Zeit. Man muss durch so eine Phase durch.»

Beim WTA-Turnier in New Haven hat sie nun nach einem 6:2, 4:6, 7:5 gegen die Serbin Bojana Jovanovski das Achtelfinale erreicht. Dort wartet die an Nummer sechs gesetzte Sloane Stephens. Die große US-amerikanische Nachwuchshoffnung äußerte sich trotz ihrer Favoritenrolle höflich-respektvoll über ihre Gegnerin. «Julia ist eine großartige Spielerin, sie ist aggressiv und kommt oft ans Netz. Sie wird ihr Bestes geben, und hoffentlich schaffe ich das auch.»

Wie auch immer das Achtelfinale ausgehen wird - Julia Görges kann dem letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres wieder etwas hoffnungsvoller entgegensehen. Am kommenden Montag beginnen die US Open in New York - vor einem Jahr verlor sie dort in Runde eins.

Turnierhomepage

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen